Ich bin ein Zeichen!

News
TODO
Computer, Linux, Mikrocontroller
Sonstiges
Projekte
wardrive
aboutyou
Lyric
Quit Message
Links
Temperatur
ICQ ...
Muell
Unix
Meine Bücher
Murphy's Law
Zaurus
Hostnames
U23
Werdegang eines Windows 2000 Rechners

20.11.2007
Ich glaube es kaum. Über ein Jahr habe ich hier nichts berichtet. Das kann nicht sein... das habe ich wohl vergessen.
Der Wunsch nach einer externen Festplatte wurde immer grösser, bis schliesslich eine 160GB SATA Platte mit Gehäse inkl. USB Anschluss gekauft wurde. Kompatibel zu Win2k und USB 1.1 welches beides vorhanden ist.
Nach dem auspacken, einstecken und anschliessen der Festplatte tat sich nichts im Explorer. Im Gerätemanager wurde die Festplatte aber schonmal angezeigt. Die Anleitung (ja ich lese Anleitungen) r&au;t, die Platte zu partionieren und anschliessend zu formatieren. Das ist toll. Hätte ich auch schon lange gatan, wenn ich gewusst hätte, dass win2k ein Programm zum partionieren hat. Aber Anleitung seit Danke, fand ich jenes auf Anhieb. Aber beim ersten Versuch konnte man nur eine 80Gb Partion erstellen. Beim zweiten Anlauf habe ich die Grösse einfach manuell eingegeben. Soweit war alles gut. Nur konnte er sie nie wirklich formatieren. Weder als NTFS nor FAT32. Nach 30min bis 40min kam ein E/A-Fehler ohne genauere Angabe. Nach zwei Stunden, das war unser toller Sonntag morgen, nahm ich sie mit heim, steckte sie an die Linux Kiste, partionierte sie neu, formartierte sie mit vfat und war nach 5min fertig.
Zwei Tage später gab es die näste Überraschung. Nach dem Einschalten blockiert der Explorer 50 Sekunden, bis ein neues Laufwerk angezeigt wird. Das ist ja noch zu vertreten, aber der darauffolgende Kopiervorgang bricht sporadisch mit einer weiteren Nichts-sagenden Fehlermeldung ab, dass Daten verloren gingen. Danach versagt jeder Zugriff auf das Laufwerk. Nur ein erneutes Ein- und Ausschalten hilft. Noch ein Tag sinnlos verschwendet...
Bei einem Freund funktioniert die Platte aber. Und seine 160GB ATA Platte funktioniert wunderbar an der win2k Kiste. Wir haben die Festplatten untereinander einfach getauscht... Viele Vermutungen, warum die SATA Platte nicht funkioniert haben wir nicht. Eine mögliche Erklärung wäre, dass USB1.1 einfach zu langsam für SATA ist. Wirklich zufriedenstellen ist das aber auch nicht, da die Platte ja an meinem Laptop mit ebenfalls USB1.1 funktionierte. Nur eben mit Linux...

25.06.2006
Auf dem letztem Geburtstag wurden natürlich reichlich Videos mit dem Handy gemacht. Die Datei hat eine 3gp Endung. 3rd Generation Partnership Project (3GPP). mplayer hatte mit den Videos keine Probleme. Für Windows sagte man mir brauche ich den RealPlayer. Also hab ich das Ding runtergeladen (war froh dass ich ne kostenlose Version gefunden hab), auf den USB-Stick gebrannt und abgerauscht. An der win2k Kiste funktionierte dann wie erwartet der Windoofmediaplayer nicht. Bestimmt hatte er kein H.263 Decoder. Schwach. Den RealPlayer installiert, alles schön und gut, angegeben das ich kein Internet an diesem Rechner habe und ich mich auch nicht registrieren will. Und dann, HÄHÄ. Der kennt den H.263 Code auch nicht. Musste man erst 200kb zusäzlich runterladen. Cool, verarscht worden. Danach funktionierte es auch.
Hab gerade bei Wikipedia gelesen, das fär die .3gp Dateien der VLC gut sein. Das Ding ist wohl so ein alles-abspiel-Wunderkind wie der mplayer.

15.04.2006
So, lest selbst was ich heute gemacht habe:

Die Kiste geht garnicht mehr. Nach dem Neustart erscheint eine Meldung, dass 13 Dateien infiziert sind. Beim Versucht auf der 2. Platte zuzugreifen haengt sich die Kiste komplett auf. Das passiert irgendwie immer sobald man etwas tun moechte. Also lege ich die Knoppix CD ein, damit ich noch ein paar Daten sichern kann. Hier sehe ich, dass das System 2 Processoren und 2 Festplatten hat, jeweils 3.2GHz und 160GB. Naja, da war ich ueberrascht aber mehr auch nicht. Als ich dann das Netzwerkkabel einstecke, haengt sich die Kiste wieder auf. Das tut sich sowohl unter Windows wie als auch unter Linux. Achtung: Das Netzwerkkabel war noch nicht in den 2. Rechner eingesteckt. Ein loses Kabel also und die Kiste verabschiedet sich. Soviel zu den High-End super tollen (Fujitsu Siemens) Rechnern. Letzendlich habe ich es geschafft die Dateien zu kopieren und bin jetzt im Windowssetup.
Nun kommt der Windows XP-Lizenzvertrag (hat den schonmal irgendwer gelesen?). Weil ich heute Zeit habe, ich habe mich auf eine sehr lange Nacht an diesem Recher vorbereitet ;), riskiere ich einmal einen Blink hinein. Hier haben wir z.B. Kapitel 1.4 Geraeteverbindungen. Ich Zitiere:
"1.4 Geraeteverbindungen. Sie duerfen den Anschluss von maximal fuenf (5) Computern oder elektrischen Geraeten (jeweils ein "geraet") an den COMPUTER ermoeglichen, um einen oder meherer der folgenden Dienste der SOFTWARE zu verwenden: Dateidienste, Drueckerdienste, Internetinformationsdienste, gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und Telefondienste."
Und so weiter und so fort. Also maximal 5 Verbindungen zu Geraeten.
1. Keyboard
2. Maus
3. Monitor
4. Drucker
5. USB-WLAN
6. Kartenle... Und jetzt?
Ich verstehe den Text ehrlich gesagt nicht. Werden Software Verbindungen gemeint? Dann gelten alle obrigen Geraete auch. Wer das versteht soll mich bitte einmal aufklaeren.

Ich druecke F8 und weiter gehts. Partition ausgewaehlt und formatiert. Nachdem ich etwa 50min darauf gewartet habe, das er fertig wird, (warum habe ich eigentlich nicht gleich eine System und Datenpartion angelegt? Egal, eh nicht mein Rechner), faengt er jetzt an die Daten zu kopieren. Ups, der Bildschirn geht aus und nichts ruehrt sich mehr. Ist er jetzt fertig oder nicht? Hab echt besserer zu tun als mir den Kopiervorgang anzuschauen. Mal aus und wieder einschalten. Hm jo, jetzt macht er mit der Installation weiter. Hehe, ich mache den Hacken bei "Datei und Drueckerfreigabe.." beim 1394 Netzadaper raus und zack, ist die Kiste schonwieder eingefroren. Wieder aus und einschalten und weiter gehts mit dem warten. Hui und schonwieder eingefroren. So und schonwieder. Aufmachen und nach Staub suchen? Ne, ist doch bestimmt noch Garantie drauf. Und schonwieder bekommt der Monitor kein Signal. Ehrlich, an der Kiste hat keiner rumgeschraubt. Die ist noch so wie sie war. Ich mache jetzt einmal ein RAM Test. Ich vermisse den Reset Knopf.
So, endlich bekam ich mal wieder ein Bild und lass gerade den Memtest86 laufen.
OK, kein RAM Fehler. Und es bootet auch seit ueber einer Stunde mal wieder. OK, Treiber CD reingeworfen, dann kommt irgendso ein Windows Updater. Ne Minute gewartet weil das System gelagt hat. Und auf einmal startet das System neu wo ich gerade dabei war den Geraetemanager aufzurufen. Und haengt schonwieder im Bios. So nachdem die Kiste in Win mal wieder eingeforen ist, hab ich nun genug gelacht und mach da nichts mehr.

Etwa ein oder 2 Stunden spaeter bin ich mit dem Besitzer nochmal an den PC gegangen. Ich habe ihm gesagt was Sache ist. Pc gestartet und oh Wunder. Er bootet und ist sogar 10min am Stueck gelaufen. In der Zeit habe ich gerade mal die Grafik und Soundtreiber installieren lassen. Von selbst installieren kann ja nicht mehr die Rede sein, wenn man die CD reinschieb, ist danach fuer die naechsten 5min das System blockiert. Nur weil das Programm abundzu geflacketer hat, hab ich ihn nicht resettet. Mir wurde auch nichts gesagt, das jetzt was installiert wird oder so. Auf einmal ein reboot und die Treiber waren installiert. Wunderbare Verdummung der User. Ich habe also wieder angefangen die Programme zu installieren. Angefangen beim WLAN. Ein Belkin USB Adapter, schnell installiert und.. Das Windows eigene Programm um WLAN zu finden sagt, dass ein anderes Programm etwas blockiere. Nun gut, es gibt da dieses Belkin Tool. Tool geschlossen und es geht immer noch nicht. Seltsam, dass es bei meiner ersten Installation dieses WLAN Sticks es solche Probleme nicht gab. Auch kein Problen, kurz durch die Menus durchgeklickt und rauszufinden wo man etwas einstellt, dann den AP auf WPA umgestellt und *staun* es geht wieder.
Wunderbar, schnell weiter. Den IE geoeffnet um den FF runterzuladen. Das war das erste und einzigste mal, dass ich den IE offen hatte. Und ich habe gute Gruende dafuer, fall es jemand stoert. Firefox ratzfatz installieren und noch nebenbei 2 User Acocunte mit eingeschraenken Rechten erstellt. Noch schnell adblock installiert und dann wurde es meiner Meinung Zeit, das kleine Backup zurueckzuspielen. Da ist keine Lust hatte jetzt Samba oder einen FTP einzurichten, habe ich kurzerhand WinSCP installiert und da fing es an. Es waren noch keine Verzeichnisse von Benutzer 1 erstellt. Also abmelden, warten, anmelden, warten. Der Monitor wird dabei immer dunkel und gibt ein lustiges Blop von sich. Windows seine Lizenz verbietet es ja, dass mehr als ein User gleichzeitig eingeloggt ist. Ich weiss jetzt nicht mehr wo genau das steht, habe es nur heute Morgen kurz gelesen. Ok, einloggen, uhaa, alles Bunt, keine Symbole auf dem Desktop und ja ich bin mir sicher das ich mir diese Dateien anzeigen will sonst haette ich nicht drauf geklickt. KlickiKlack, alte Windows Oberflaeche aktiviert. Wunderbar, Dateien kopiert, abmelden, warten, anmelden, passwort tippen, warten, blop. So, was noch? Ah ja, nehmen wir mal die Works, Word, Autoroute was weis ich noch alles und schieben sie in das CDROMLW. Und es passiert nichts. CDROM hoehrt man auch nicht summen. Hmm in der Kiste stecken ZWEI PENTIUM 4 3.2GHz und endlich ploppt ein kleines Fensterchen auf. Muha das hat mein P200 damals auch gekonnt, nur schneller. OK, auf den WORD Knopf gedrueckt und in der Zeit, wo er sich ueberlegt was er nun tun soll, hab ich mich zum OpenOffice Downloadlink vorgeklickt. Dann ist wenigsten eine Alternatieve auf dem Rechner damit ihm nicht soetwas wie mir vor ein paar Jahren passiert:

Die Nacht an Strucktogrammen und Dokumentation fuer das Programm gearbeitet das ich in 4h abgeben muss. Und in 1 1/2 Stunde faehrt der Bus. Ich zur ehmaligen Windows Kiste gerannt wo der Drucker angeschlossen ist und fahr sie hoch. Starte Wort und args, Sie haben die Konfiguration ihres Computers geaendert, bitte registrieren sie Word neu. Der will ne CD? Mich Registrieren? Ich hab mich noch nie registrert und ich stell mich auch nicht Morgens um 5 Uhr hin und such eine CD. Warum denn, will der das jetzte installieren, oder was?! Ok ruhig, nachdenken, ahja. Ich hatte vor 2 Tagen einen weiteren 512MB Riegel eingebaut. Und was zu Hoelle geht es WORD etwas an, wenn ich mein PC aufrueste? Soetwas MUSS es NICHT wissen. Dafuer ist die Kernel zustaendig. OK, Riegel schnell ausgebaut und dann wollte es sich starten lassen.

Nunja, in der Zwischenzeit ist mit der PC schonwieder verreckt. Ist ja nicht das erste mal heute, aber mit einer Uptime von 0.3h ein neuer Tagesrecord. Reboot, als User 2 angemeldet. Word Setup neu starten, Download von OO neu starten (warum kann er den Download nicht resumen? Diese Funktion gibt es seit 20?? Jahren in *nix). Dabei fiel mir auf, dass es Adblock nicht mehr gab. Ich hatte es doch gerade installiert. Anscheinend muss man es fuer jeden User einzeln installieren. Jo, man kann nicht alles Wissen. Da sagte mir das Officeinstallationsprogramm, das es keine Recht hat, ok, tu ich micht eben wieder als als Besitzer anmelden (frueher hies er noch Administrator, aber mir soll es recht sein), abmelden, warten, PW tippe, warten, Blop und den Kram installiert.

Also, ich mach es kurz, das ging noch eine halbe Stunde so weiter. Insgesammt habe ich mich 10mal umabangemeldet. Aus den verschiedesten Gruenden. Was lob ich mir da doch ein Multiusersystem das man auch NUTZEN KANN.

Zusammenfassend: Um Windows mit den Standartprogrammen ala Treiber, Word, OO, FF (adblock), Winamp, Antivir, und noch 2-3 Sachen zu installieren, zugueglich einer guten Nachmittagspause (wer kann schon den ganzen Tag vorm PC hocken) und einem Backup von 100MB, hab ich 9h gebraucht. Ui, neuer Record. der letze lag bei 5h. Aber mit 20GB Backup. In dieser ganzen Zeit hab ich noch unzaehlige unnoetige Verknuepfungen vom Desktop in den Papierkorb geschoeben und bei 3 Usern das Layout _brauchbar_ eingestellt. Dieses Blaue Windowssyle ist etwas fuer Kleinkinder, die noch in ihrer heilen Welt leben. Wieviel versuchte Neustarts hatte ich denn? Bestimmt so an die 20. Von denen es einige nichtmal ueber das Bios hinaus schafften. Im Rechner ist auch kein Staub oder soetwas, RAM ist ok. Wird nicht zu heiss. Board ist ein MSI9**. Hatte auch mal kurz im Inet geschaut ob es mehr Leute mit diesen Problemen gibt, aber auf die Schnelle nichts gefunden. Mal sehen wie lange es diesmal haelt..

PS. Das Netzwerkkabel konnte ich am Ende Problemlos ein und abstecken ohne das es abstuerze gab. Nur Warum?
09.04.2006
Da in letzer Zeit alles ruhig war, erzähle ich jetzt vom dem Rechner meines Freundes. Das ist ein recht neues Modell mit Windows XP und leidet schon immer unter sporadischen Abstürzen und Neustarts. Aber da der PC nur selten genutzt wird und es auch nicht immer pasiert, stört es keinen. An diesem schönen Wochenende nun rief er micht an und sagte, dass sein Internet nicht funktioniert. Ich machte mir erstmal keine Sorgen, da sowas ja mal vorkommen kann und es 100erte Ursachen gibt.
Dort angekommen lies ich mir alle Drahtlose Netzwerke anzeigen und fand ein NETGEAR Netz. Unser Router ist von T-Online und trug die Standart essid WLAN. Also habe ich meinen Laptop an den Router angeschlossen, und ersteinmal im Handbuch nachlesen müssen, dass er die Standart IP 192.168.2.1 hat. Am Anmedebildschirm konnte ich mich natürlich nicht mehr an das Passwort erinnern und das Standart Passwort, 0000, funktionierte auch nicht. Folglich hat der Router seine Einstellungen nicht wie erhofft vergessen. Also schnell den Router resettet, neues Passwort und Kennnummer eingegeben, die ich erstmal 5 Minuten suchen musste, und fertig. Haha, denkste. In Windows wurde das Netzwerk angezeigt, dann nicht, und dann war es wieder da. Und blieb auch. Als Verschlüsselung habe ich das (noch) sichere WPA gewählt. Eigenltich ein ganz simpler Vorgang. Man gibt bei beiden Geräten einen minestens 8 Stellen langen Key ein und das wars ... Wohl nicht. Windows wollte sich nicht verbinden. Ich habe den Key mehrmals eingegeben um Schreibfehler zu vermeiden und benutzt zuletzt einfach nur eine aufsteigende Zahlenreihe um jedlichen Fehler auszuschliessen. Noch dazu musste ich erstmal eine Weile suchen, um herauszufinden, wie man den Key wieder ändern kann unter Win, nachdem man ihn zum ersten mal eingegeben hat.
Da nichts passiert, wechselte ich zu WEP. Diese Verschluesselung ist mir Vertraut und sie funktioniert auch immer Problemlos. Nur hier nicht.
Der Router hat so eine schöne Funktion die einem ein Tollen WEPkey gibt, nachdem man sie mit ein paar Buchstaben gefüttert hat. Nur hat der Key nur 10 Stellen, und 26 werden benötigt für eine 128Bit Verschlüsselung. Auch nicht schlimm, zu Testzwecken tut es auch die aufsteigende Zahlenfolge. Ich bin mir sicher, das ich schlau genug bin mich nicht zu vertippen, aber er connectet nicht.
Das ging noch eine ganze Weile so weiter. Zwischenzeitlich habe ich mit meinem Laptop den WLAN Traffic mitgehört und tatsächlich wurde mir mit airodump ein Rechner angezeigt, der sich verbinden will, aber nicht tut. Irgendwann tauchte noch ein weiterer AP auf Kanal 5 auf, der mich freundlich mit seiner ESSID "hau ab du depp" wohl aufforderte, sein tolles WPA verschlüsseltes Netzwerk auf Kanal 5 nicht zu stören. Dieses Netzwerk wurde unter Windows übrigends nie angezeigt. Daraufhin habe ich meine ESSID entsprechend geaendert, aber es folgte keine Reaktion darauf. Aber wir sind ja höflich und wechseln schö braf auf Kanal 2.
Mitlerweile habe ich die Verschlüsselung ganz ausgeschaltet und, Oh Wunder, nach einigen Sekunden hat er sich wirklich verbunden. Und der Router hat sich selbstständig ins Internet eingewählt. Keine Ahung warum, keine Idee wiso. Aber wen wundert es, Windows ist und bleibt das Unsichereste auf der Welt. Es gibt eben kein Klickibundikompfor mit Sicherheit. Die Windows eigene Firewall deaktivierte ich zwischendrin auch mal und den Fehler einzugrenzen. Vergebens. Man bekommt ja noch nichtmal den Kanal angezeigt. Nur ein paar tolle grüne Balken die die Verbindungsqualität darstellen. Dann bleibt es eben unverschlüsselt. Ich habe den Besitzer die Lage erklärt und erleutert, was es bedeutet ein unverschlüsseltes Netzwerk zu betreiben. Da er aber ins Internet will und die Gegend eh lahm ist, sehe ich keine grosse Gefahr.
Wir haben uns darauf geeinigt, dass er einen Freund anruft, der ihm hoffentlich die Kiste neu installiert. Soeine stupide Aufgabe mache ich sicherlicht nicht mehr. Und wenn das nicht geht - 20m kabel, 12 Euro. Und alle Sorgen sind wie weggewischt.

22.01.2006
Auch im neune Jahr lässt mich der PC nicht in Frieden. Nero erkennt den Brenner nur wenn man als Admin angemeldet ist. Nur mit User Rechten kann man in Windows überhaupt nicht richtig arbeiten. Von den Gruppenrichtlinien höhrt man auch immer, dass sie ganz leicht umgangen werden könnten. Also die Sicherheit von Windows ist total falsch aufgebaut.

Ich habe heute auch mal GIMP installiert. Mit GTK waren es 17mb zum runterladen und ruck zuck installiert. Startet schnell und läuft bis jetzt ohne Probleme. Jetzt muss sich nur noch mein Vater von Paint Shop Pro auf Gimp umgewöhnen.

08.12.2005
Mein Slackware benötigt 3.4GB. Bei meinem Vater habe ich weniger als 3GB fü Linux freigelassen. Wenn ich die ganzen Server weglasse sollte es gehen. Vllt. installier ich es ja Morgen. Aber wahrscheinlich nicht weil ich keine Zeit habe und besser lernen sollte.
Eigentlich wollte ich ja Mandriva installieren, aber das hat irgendwie selbst bei einer Vollinstallation keine glib-config. Selbst gesehen hab ich das allerdings nicht. Aber das configure Script von irssi luegt nicht ;)
Also bleibs doch bei Slackware und Gentoo. Alles andere Funktioniert nie oder ist sehr lahm und übermüllt.

Nachtrag:
Ich war eben am PC und schon geht wieder etwas nicht. Paint Shop Pro stürzt ab wenn man etwas drucken will. Laut Log hat das mein Vater schon die ganze Woche über probiert. Er setzt sich an den PC, absturtz. Ich setz mich dran, geht. Druck zur Sicherheit nochmal was aus, geht auch. Keine Ahnung wo der Fehler ist, lässt sich auch nicht reproduzieren -> Windows ist doof.

25.12.2005
Mein Vater kam zu mir und sagte, dass das Inet und der Audigrabber nicht gehen. Also hab ich mir das mal angeschaut. Das Arcor Symbol auf dem Desktop zeige ins leere. Aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer hat Win die Inet Verbindung gelöscht. Vor einer Woche war sie noch da. OK, das ist nicht so das Problem. Kurz mit dem Assistenen rumärgen und es geht wieder. Beim testen bemerkte ich, dass alle Bookmarks im Firefox weg waren. Wtf? o.0 Da es eh nur 4 waren, hab ich mich eben die 5min hingesetzt und gewartet bis der Browser alles über das alte Modem hochgeladen hat und die Bookmarks neu gesetzt. Der Browserchache war aus irgendwelchen Gründen auch leer.
Und schon meckert der Norten wieder nach ein Update, dass 3MB gross ist. Also warten und überlegen ob die paar Würmer, die in den letzen 2 Wochen rausgekommen sind, ein Update von 3MB rechtfertigen. Oder die Software ist so Buggy, dass die jedesmal riesengrosse Patches mitschicken müssen.
Nun zum Audiograbber. Zum einem fehlte ihm der MP3 Codec obwohl er installiert war. Nagut, eben nochmal installiert. Dauter ja keine Minute. Das zweite Problem ist aber schon schwerwiegender. Audograbber brauch irgendwelche Exclusievrecht für das CDROM Laufwerk, das ein normales Benutzer unter win2k aber nicht hat. Als Administrator angemeldet funktioniert alles wunderbar. Also hab ich mein Vater erstmal Adminrechte gegeben. Surfen als Admin unter Win ist tödlich aber wen kümmerts.
Ich habe später von einem Programm erfahren das sich runas nennt. Damit sollte man Programme unter anderen Rechten starten können. Dumm ist nur, dass ich mein Pa dann das Admin PW geben m¨sste. Und er schreib sichs auf und das wars mit der Sicherheit. Die tolle Funktion von Win2k, diw alles Sicher machen soll ist gerade mal fuern A***, da sie mich zwingt meine Sicherheitsregeln zu verletzen. Dann gäbe es noch die Gruppenrichtlinien und das Problem zu lösen. Aber keine Ahung wie das geht. Und ich will mich auch nicht mit dem Kram befassen. Also bleibt es so wie es ist.
Ich werd da mal Linux instalieren. Das Rechtesystem dort ist einfacher, ich kan keien Gastkonten dich ich nicht löschen _darf_, die paar Programme die er benutzt funktionieren dort auch alle und es ist im vergleich zu win2k wesentlich schneller.

14.12.2005
Und schon das nächste Problem: der Scanner funktioniert nicht. Die Fehlermeldung besagte, dass es sich um einen internen Fehler handelt. Da hätte stehen können dass die Welt untergeht, das erste was ich gemacht hab, war die Treiber neu installieren. Wenn es doch nur so einfach wäre... Zum einen lassen sie sich nicht löschen, weil sie von einem unbekannten Process benutzt werden. Windows verbietet ja einem selbst als Admin Processe zu killen, zum andern durft ich die Daten garnicht löschen. Also schnell als Admin anmelden, geht auch nicht. OK, dann den Abgesicherten Modus. Erstmal warten bis die Kiste wieder hochkommt, dann schnell die Daten runterhauen und rebooten. Beim booten meckert er schon, dass ein paar Dateien fehlen, mir doch egal. Dann die Treiber neu installiert, wieder ein reboot, testen, geht, wunderbar.
So, jetzt rechne mal 2 reboots und 10 Versuche diese Dinger zu löschen dazu, nur weil Win sich nicht entscheiden kann ob die Dateien jetzt gerade in diesem Moment von etwas Unbekannten benutzt werden, oder ob ich keine Berechtigungen habe. Also mal beides als Fehlermeldung anzeigen. Supa, wirf die Münze. Letztendlich waren aber beide Fehlermeldungen richtig. Jaa Jubelt nur ihr komischen Windowsbenutzer, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

11.12.2005
Aus mir unerklärlichen Gründen kann Win die Benutzereinstellungen nicht mehr speichern. Das führt dazu, dass sämtliche Programme Wortwörtlicht nacheinander ihren Dienst quittierten. Den Fehler beheben konnte ich nicht, aber ihn umgehen ;) Ich habe einfach einen neuen Benutzer erstellt. Dann noch die Persönlichen Einstellungen wiederherstellen und gut wars.

27.11.2005
Dickes Upgrad. Von 500MHz AMD K6/2 auf 800MHz Duron + 40Gb HD ;)
Gleichzeitig musste ich auch Win neuinstalieren. D.h. 5h da sitzen und Knöpfchen drücken und aufs Backup warten. Dafür hab ich mir in der Zeit 3 Raumschiff Orion Folgen reingezogen :)

13.03.2005
Durch zufall habe ich heute einen Wurm auf der Maschine gefunden. (W32.Spybot.wurm). Die Datei wurde letzen Woche erstellt. Wahrscheinliche kurz nachdem ich das erste mal in das inet gegangen bin. Meine Schuld.

06.03.2005
Aufgrund von dem merkwürdigen Verhalten des PC's (Verbindung zum inet bricht sehr oft ab, FW vergisst ihre Regeln) habe ich heute ein 22GB grosses Backup gezogen und den PC neuinstalliert. Das ganze Unterfangen lief ohne grosse Probleme von statten. Auf eine FW verzichte ich jetzt ganz, nachdem ich mir die Vorträgt vom CCC über PFW angesehen habe. Ich habe mir lediglich das Programm runtergeladen, dass dort erwähnt wird, und ausgeführt.
Auf dem Computer sind jetzt keine Port's mehr offen. Mal sehen wie lange das so funktioniert. Die letzte neuinstallation liegt über eineinhalb Jahre zurück.

07.11.2004
Letze Woche habe ich Antivir installiert. Leider nur eine 30 Tage Testversion. Aber dieses Programm blockiert den Rechner extrem lange beim starten. Und auch während des Betriebs gibt es lange aussetzer. Ich habe es wieder deinstalliert.
Die Firefallregeln müssen letzen Sonntag gelöscht worden sein. Aber ich hatte ja noch ein Kopie.

20.10.2004
Das neue Steckernetzteil ist schon wieder kaputt gegangen. Der Fehler war auch relativ schnell gefunden. Eine Diode auf der Ausgangsspannungsseite ist durchgebrannt und hat somit einen Kurzschluss verursacht. Aus einem alten Radio das zufällig in der nähe stand konnte ich das entsprechende Ersatzteil auslöten. Über die Ursache des defekts kann ich nur Vermutungen anstellen.
Der PC und alle anderen Geräte sind über eine Schaltbare Steckdosenleiste verbunden. Nur das Netzteil vom Scanner nicht. Durch das tägliche ausschalten der Steckdosenleiste entsteht wohl irgendwo eine Überspannung.
Ich habe jetzt Probehalber das Netzteil mit an die Schaltbare Steckdose angeschlossen. Mal sehen wie lange es gutgeht.

17.10.2004
Vor ein paar Tagen ist das 365 Tage Abonnement von Norton Antivirus abgelaufen. Man muss sich registrieren um den Service weiter Nutzen zu können. Das habe ich auch versucht aber es gibt einen Scriptfehler in irgendeiner Seite so das sich das Programm aufhängt.
Ich werde mich wohl nach einem anderen Antiviren Programm umschauen müssen.

04.09.2004
Im laufe der Woche kam das neue Steckernezteil an. Ausgepackt, angeschlossen und getestet. Ein Glück funktioniert nun alles wieder :)

27.08.2004
Der Scanner unterbrach heute von einem auf den anderen Moment sein Dienst.
Ursache:
Im 5 Jahren alten Netzteil hat es ein Kondensator durchgehauen der daraufhin die Sicherung auslösste. Wir haben ein neues Steckernetzteil gekauft und hoffen das der Scanner noch funktioniert.

18.07.2004
Das erstellen von MP3's dauert sehr lange. Für ein 3 Minuten Lied braucht der Recher 6 Minuten. Ich fragte mich ob das unter Linux schneller geht. Also am Wochenende Knoppix 3.4 gebrannt. Leider ist kein lame dabei um die Lieder zu erstellen aber glücklicherweise passt es mit 900KB locker auf eine Diskette. Erstmal die grobe Daten des Rechners:

AMD K6/2 500MHz
8MB AGP Grafikkarte
40GB Festplatte formatiert mit NTFS
256MB RAM
Standart Soundkarte
56K V92 Modem
10/100MBit NIC
24x CDROM
24/4/4 Brenner
3 1/2'' Diskettenlaufwerk (leicht defekt)

Das booten von Knoppix dauert sehr lange. Das bedienen ist auch nicht schön. Öfters muss man mehere Sekunden warten bis das Bild sich wieder aufgebaut hat. Das compilieren von lame hat auch sehr lange gedauert.
Das lesen von der mit NTFS formatierten Festplatte funktioniert sehr gut. Nur für das schreiben der fertigen MP3's brauch ich noch ein paar Dateien. Ich schaffte es eine WAV Datei in nahezu Echtzeit in ein MP3 Datei zu wandeln bei 44kHz und 192kbps. Das ist sehr gut.
Ich werde mir nun üerlegen ob ich ein Dualinstallation von Windows und Knoppix mache ohne dabei Windows zu löschen, oder ob ich warte bis es eine 2. Festplatte gibt. Die erste wird langesam aber sicher voll.

27.06.2004
Deutsches Sprachpaket für den Opera installiert. FW regeln angepasst.

17.05.2004
Passende Treiber für den Medion 9848 Scanner installiert. Funktionistest i.O. Der Scanner läuft nun etwas langsamer aber besser als überhauptnicht.

16.05.2004
Die Kerio Firewallregeln etwas angepasst. Medion Scanner vom Dachboden geholt. Win98 Treiber funktionieren nicht. Treiber für Win2000 gibt es nicht. Ersatz Treiber im Internet gesucht und mit grottenschlechten 1.3kB/s runtergeladen.